Hervorragende Halbserie unserer F-Junioren

In beeindruckender Manier hat unser Nachwuchs um Janne Wandelt – Sören Nolte, Marek Schilling, Justus Schumann, Massimiliano Balbinot, Lotta Meier, Hannes Beyer, Tristan Günzelmann, Jaron Kriebel und Marko Kremenjas seit dem Sommer keine Begegnung verloren und konnte sich über viele sehr gute Leistungen freuen.

In der Herbstspielrunde konnten sich die Kicker in all ihren sechs Spielen erfolgreich durchsetzen und so einen souveränen Staffelsieg feiern. Hierbei wurden die JSG Wulften/Bilshausen mit 4-0 (Marko 2 Tore, Jaron und Massimiliano jeweils 1 Tor), Petershütte 1 mit 4-2 (Tristan 2, Jaron und Marko je 1), der VfL Herzberg mit 11-1 (Tristan 6, Marko 3, Sören 2), Merkur Hattorf mit 8-3 (Jaron 3, Tristan und Marko je 2, Sören 1), der VfR Osterode mit 12-2 (Tristan 5, Jaron 3, Marko und Sören je 2) und Petershütte 2 mit 18-0 (Jaron 6, Sören und Tristan je 4, Massimiliano und Marko je 2) besiegt. So feierte man 6 Siege mit einem beeindruckenden Torverhältnis von 57-8!

In die Hallensaison startete man mit der 1. Runde der Hallenkreismeisterschaft. Hierbei wird mit kleinen Toren, Seitenaus und einem Futsal-Ball gespielt. Da man schon einige Wochen mit diesem Ball trainiert hatte, konnnte man gut vorbereitet in das Turnier in Badenhausen gehen. Zu Beginn konnte man sich gegen den SC Eichsfeld mit 1-0 (Tristan) und mit 3-0 (Marko 2, Marek 1) gegen Petershütte 2 durchsetzen Im Spitzenspiel gegen den SV Eintracht Hahle bog unser Nachwuchs auch einen zweimaligen Rückstand noch um und besiegte Hahle in einem begeisternden Match mit 3-2 (Tristan 3). In den weiteren Begegnungen spielten unsere Kicker weiter einen tollen Hallenfussball und ließen weitere Siege gegen die JSG Sösetal mit 3-1 (Massimiliano, Sören und Tristan), ein 9-0 (Tristan 5, Jaron, Marek, Sören und Massimiliano je 1) gegen Hattorf 2 und ein 2-0 (Tristan 2) gegen den SV Rotenberg  folgen. So konnte man auch diese 1. Runde als Gruppensieger mit 6 Siegen und 21-3 Toren abschließen und zog so in die 2. Runde der HKM ein. Diese wird am 11.02.17 in Duderstadt ausgespielt.

Zum Abschluss des Jahres folgte man der Einladung des VfR Osterode und nahm an derem Turnier, welches auch in Badenhausen gespielt wurde, teil. Hierbei wurde wieder auf große Tore, mit Rundumbande und “normalem” Ball gespielt.

Die Gewöhnung an diese Bedingungen war uns in den ersten Spielen anzusehen und so folgte einem 5-1 (Tristan 3, Jaron und Celina 1) gegen den VfR Osterode nur ein 1-1 (Tristan) gegen den MTV Wolfenbüttel. Trotz klarer Überlegenheit wollte der Siegtreffer einfach nicht fallen. Ab jetzt waren unsere Kicker aber voll dabei und konnten sich über ein 4-0 (Tristan 4) gegen Rotenberg freuen. Im abschließendem Gruppenspiel ging es um den Gruppensieg bzw. eine hohe Niederlage hätte sogar zu Platz 3 geführt. Der starke Gegener von Auetal/Altes Amt gewann bis hierhin alle Spiele und so musste ein Sieg her. Eine klasse kämpferische Leistung reichte am Schluss zu einem 1-1 (Tristan) und so schloß man die Gruppe mit 2 Siegen und 2 Untentschieden mit Platz 2 ab. Leider war kein Halbfinale vorgesehen und so war das letzte Spiel des Jahres das Spiel um Platz 3 gegen den SV Moringen, der Zweiter in der anderen Gruppe wurde. Als ob der Nachwuchs nochmal die gesamte Hinrunde mit diesem Spiel darstellen wollte, spielten und schossen sich unsere Jungs in einen Rausch und den SV Moringen mit 9-1 (Tristan 6, Jaron, Celina und Marek je 1) aus der Halle.

Hut ab vor dieser Mannschaft und ihren gezeigten Leistungen! Stolz sind die Trainer Marc Meier und Mario Schwedhelm auch und vor allem auf den mannschaftlichen Zusammenhalt

Frohe Weihnachten und einen guten Rusch

Der FC Eisdorf wünscht allen seinen Mitgliedern, Spielerinnen und Spieler sowie Fans und Sympatisanten eine frohe Vorweihnachtszeit, besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017

FSG Damen drehen Auswärtsspiel und gewinnen verdient 1-6

Mit gut aufgestellten Kader startetet man bei herbstlichen Wetterverhältnissen in Bienrode. Es fehlten dennoch im Team der FSG : Vanessa Mönch, Stephanie Meidenbauer, Jasmin Schmidt und Christin Cramer.
Die Ansage der FSG Trainer klar : Wir fahren nicht umsonst am Sonntagmorgen um 9 Uhr nach Bienrode, zum Tabellenletzten !!

Die FSG startete gleich gut und hatte schon in der 3 Minute die erste große Torchance, leider vorbei. Immer wieder fehlte es in den ersten 30 Minuten an der Genauigkeit oder Kaltschnäuzigkeit bei den Torabschlüssen. Im Gegenzug spekulierte der VfL auf Konter wurde aber durch die gute FSG Abwehr an vielen Abschlüssen gehindert. In der 31 Min. dann aber ein Dämpfer für die FSG. Ein Abschluss von Franziska Estorf wird abgefälscht und schlägt unhaltbar am langen Pfosten der FSG Keeperin Lara Schirmer ein, 1-0. Jetzt hieß es den sehr guten Teamgeist zu zeigen der in den letzten Wochen schon oft zu sehen war und das Spiel zu drehen um nicht doch mit leeren Händen nach Hause zu fahren. Vielleicht war es das so genannte Wachrütteln was nach dem Gegentor durch die Reihen der FSG Spielerinnen ging. Man hatte zwar gut begonnen aber war einfach zu fahrlässig mit den Torchancen umgegangen. Top Torjägerin Christiane Rütters erzielt dann 6 Minuten später nach einem sehr schönen Zuspiel den 1-1 Ausgleich und damit gleichzeitig den Pausenstand.
Sollte der Ausgleich schon die Wende bringen? Die Pausenansprache des Trainergespann Lange/Frisch und Co. Böttcher verlief ruhig u. sachlich aber man forderte eben die gut erspielten Chancen auch auszunutzen und vor allem mehr Abschlüsse auf das Tor zu bringen.
Mit dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit kam die Wende . Kaum angestoßen prüfte Christiane Rütters die Torfrau des VfL. Sie kann das Leder nur prallen lassen, Laura Anders spekulierte hierauf und konnte zur 1-2 Führung einschieben. Torschützin Laura Anders musste dann leider leicht angeschlagen vom Platz, für sie kam Nadine Neumann in die Partie. 55 Minute diesmal ist es Jasmin Deppe die mit einer schönen Flanke von rechts Christiane Rütters bedient, Sie kann am langen Pfosten das Runde zum 1-3 ins Eckige befördern. Der Wechsel von Anders/Neumann machte sich in der 72 Min. bezahlt. Ein aus 25m getretener Freistoß von Vinja Hannig wird von Janet Broihan angenommen und für Nadine Neumann abgelegt. Sie lässt das Netz des VfL zum 4 mal zappeln und erhöht damit zum 1-4. Die Köpfe der Gastgeberinnen waren nun unten, grade bei der Torfrau des VfL die nach dem Treffer schon einmal ihrer Handschuhe in die Ecke geworfen hatte. Christiane Rütters wurde in der 78 Min. noch einmal perfekt von Nadine Neumann bedient und erhöhte zum 1-5. Kurz vor Schluss noch der Treffer von Rütters zum 1-6 Endstand, 87 Min. Ein völlig auch in der Höhe verdienter Sieg und wieder wichtige 3 Punkte für die Damen der FSG Eisdorf/Hattorf. Einen bitteren Beigeschmack hatte es allerdings doch. Nach einem Foulspiel in der 67 Min. ging Weibke Roß zu Boden und musste längere Zeit behandelt werden, für Sie war die Partie damit gelaufen.Daniela Caputo übernahm ab da ihren Part.

Für die FSG spielten : Lara Schirmer, Jana Schirmer, Laura Berkefeld, Sina Reinhardt, Christina Lösch-Hölling, Janet Broihan, Vinja Hannig (Alena Niebuhr 79.), Wiebke Roß (Daniela Caputo 67.), Jasmin Deppe, Christiane Rütters, Laura Anders (Nadine Neumann 50.)

Das nächste Wochenende ist für die FSG Damen spielfrei. Das letzte Punktspiel im Jahr 2016 ist am 20 November in Peine.