Sparkassenpokal der Damen 2017

Wanderpokal geht in die Landeshauptstadt, FSG Eisdorf/Hattorf auf Platz 2.

Als Ausrichter lud der FC Eisdorf auch dies Jahr wieder zahlreiche Mannschaften ein. Zu Gast waren in der Turnhalle Am Johannisborn : Hannover 96, SG Sickte/Abbenrode, VfL Herzberg, VfR Osterode, SV Engelade/Bilderlahe, FC Westharz und die FSG Eisdorf/Hattorf I&II. Mit 8 Mannschaften spielte man in der Vorrunde in 2 Gruppen, jeweils 10 Min. Durchweg sehenswerte aber auch faire Spiele wurden den zahlreichen und zum Teil lautstark anfeuernden Zuschauern geboten. Die Schiedsrichter Herbert Oppermann und Heiko Deppe sprachen 3 Zeitstrafen aus. In den Halbfinalen trafen Hannover 96 auf den VfL Herzberg und die FSG Eisdorf/Hattorf auf die SG Sickte/Abbenrode.
Hannover setzte sich als Tabellenerster, auch im Halbfinale mit einem 3-0 klar gegen die Herzbergerinnen durch. Das zweite Halbfinale bot Spannung bis fast zur letzten Sekunde. Die SG Sickte/Abbenrode führte mit einem knappen 1-0 als die FSG in der vorletzten Minute zum 1-1 ausglich. Alles lief auf ein 9m Schießen hinaus, doch 15 Sekunden vor Abpfiff konnte die FSG den entscheidenden Treffer zum Einzug ins Finale im Netz der SG zappeln lassen.

Die Platzierungen 7 u. 5 wurden per 9m Schießen ermittelt..

VfR Osterode – FSG Eisdorf/Hattorf II 2-1

FC Westharz – SV Engelade/Bilderlahe 1-0

Im Spiel um Platz 4 konnten die Damen des VfL Herzberg noch einmal alle Kräfte mobilisieren und die SG Sickte/Abbenrode mit einem 2-0 besiegen und sicherten sich somit den 3. Platz.

Im Finale um den Sparkassenpokal 2017 trafen schließlich Hannover 96 auf die FSG Eisdorf/Hattorf.
Hannover 96 als Favorit lag hier nach 5 Minuten allerdings mit 2-0 im Rückstand. Doch dann gaben die Damen der FSG das Heft aus der Hand. Innerhalb einer Minute konnten die Hannoverinnen das Spiel ausgleichen und sogar bis zur Schlusssirene die Partie drehen und mit 3-2 gewinnen.

Am Ende ein durchweg ansehnliches Hallenturnier mit einem verdienten Turniersieger.  Als Wanderpokal geht der Sparkassenpokal, auch Obstschale genannt, welche natürlich auch mit frischem Obst gefüllt war für ein Jahr in die Landeshauptstadt.

Den beiden Schiedsrichtern wurde ebenfalls mit einem kleinen Präsent gedankt.

Hier die Platzierungen:
1. Hannover 96
2. FSG Eisdorf/Hattorf
3. VfLHerzberg
4. SG Sickte/Abbenrode
5. FC Westharz (B-Juniorinnen)
6. SV Engelade/Bilderlahe
7. VfR Osterode
8. FSG Eisdorf/Hattorf II

Die Teams

Sieger des Sparkassenpokals 2017
Hannover 96
Die sich sichtlich über die gut gefüllte “Obstschale” freuten

Hallenturniere des FC Eisdorf am 04./05.02.2017

Am 4. und 5. Februar richtet der FC Eisdorf wieder sein traditionelles Hallenfussballturnierwochenende aus.
An den beiden Tagen geht es jeweils um den Sparkassenpokal.
Die Turniere werden in der Sporthalle “Am Johannisborn” in Badenhausen ausgetragen.

Beginnen werden die Landesliga-Damen des FC mit ihrem Turnier am Samstag ab 14:00 Uhr.
Zugesagt haben VfL Herzberg, VfR Osterode, SG Engelade-Bilderlahe, SG Sickte / Abbenrode, FC Westharz (B-Mädchen) und Hannover 96 sowie die FSG Eisdorf/Hattorf mit 2 Teams.

Am Sonntag bestreiten die Herren ab 11:00 Uhr ihr Turnier. Hier spielen 8 Mannschaften in zwei Gruppen um den Tagessieg.
Teilnehmen werden FC Westharz, Tuspo Petershütte 2, FC Zellerfeld, SV Vikt. Bad Grund, SV Förste, FC Freiheit und FC Merkur Hattorf.

Der FC hofft auf viele Zuschauer, denen an beiden Tagen spannende und unterhaltsame Spiele geboten werden.

Hervorragende Halbserie unserer F-Junioren

In beeindruckender Manier hat unser Nachwuchs um Janne Wandelt – Sören Nolte, Marek Schilling, Justus Schumann, Massimiliano Balbinot, Lotta Meier, Hannes Beyer, Tristan Günzelmann, Jaron Kriebel und Marko Kremenjas seit dem Sommer keine Begegnung verloren und konnte sich über viele sehr gute Leistungen freuen.

In der Herbstspielrunde konnten sich die Kicker in all ihren sechs Spielen erfolgreich durchsetzen und so einen souveränen Staffelsieg feiern. Hierbei wurden die JSG Wulften/Bilshausen mit 4-0 (Marko 2 Tore, Jaron und Massimiliano jeweils 1 Tor), Petershütte 1 mit 4-2 (Tristan 2, Jaron und Marko je 1), der VfL Herzberg mit 11-1 (Tristan 6, Marko 3, Sören 2), Merkur Hattorf mit 8-3 (Jaron 3, Tristan und Marko je 2, Sören 1), der VfR Osterode mit 12-2 (Tristan 5, Jaron 3, Marko und Sören je 2) und Petershütte 2 mit 18-0 (Jaron 6, Sören und Tristan je 4, Massimiliano und Marko je 2) besiegt. So feierte man 6 Siege mit einem beeindruckenden Torverhältnis von 57-8!

In die Hallensaison startete man mit der 1. Runde der Hallenkreismeisterschaft. Hierbei wird mit kleinen Toren, Seitenaus und einem Futsal-Ball gespielt. Da man schon einige Wochen mit diesem Ball trainiert hatte, konnnte man gut vorbereitet in das Turnier in Badenhausen gehen. Zu Beginn konnte man sich gegen den SC Eichsfeld mit 1-0 (Tristan) und mit 3-0 (Marko 2, Marek 1) gegen Petershütte 2 durchsetzen Im Spitzenspiel gegen den SV Eintracht Hahle bog unser Nachwuchs auch einen zweimaligen Rückstand noch um und besiegte Hahle in einem begeisternden Match mit 3-2 (Tristan 3). In den weiteren Begegnungen spielten unsere Kicker weiter einen tollen Hallenfussball und ließen weitere Siege gegen die JSG Sösetal mit 3-1 (Massimiliano, Sören und Tristan), ein 9-0 (Tristan 5, Jaron, Marek, Sören und Massimiliano je 1) gegen Hattorf 2 und ein 2-0 (Tristan 2) gegen den SV Rotenberg  folgen. So konnte man auch diese 1. Runde als Gruppensieger mit 6 Siegen und 21-3 Toren abschließen und zog so in die 2. Runde der HKM ein. Diese wird am 11.02.17 in Duderstadt ausgespielt.

Zum Abschluss des Jahres folgte man der Einladung des VfR Osterode und nahm an derem Turnier, welches auch in Badenhausen gespielt wurde, teil. Hierbei wurde wieder auf große Tore, mit Rundumbande und “normalem” Ball gespielt.

Die Gewöhnung an diese Bedingungen war uns in den ersten Spielen anzusehen und so folgte einem 5-1 (Tristan 3, Jaron und Celina 1) gegen den VfR Osterode nur ein 1-1 (Tristan) gegen den MTV Wolfenbüttel. Trotz klarer Überlegenheit wollte der Siegtreffer einfach nicht fallen. Ab jetzt waren unsere Kicker aber voll dabei und konnten sich über ein 4-0 (Tristan 4) gegen Rotenberg freuen. Im abschließendem Gruppenspiel ging es um den Gruppensieg bzw. eine hohe Niederlage hätte sogar zu Platz 3 geführt. Der starke Gegener von Auetal/Altes Amt gewann bis hierhin alle Spiele und so musste ein Sieg her. Eine klasse kämpferische Leistung reichte am Schluss zu einem 1-1 (Tristan) und so schloß man die Gruppe mit 2 Siegen und 2 Untentschieden mit Platz 2 ab. Leider war kein Halbfinale vorgesehen und so war das letzte Spiel des Jahres das Spiel um Platz 3 gegen den SV Moringen, der Zweiter in der anderen Gruppe wurde. Als ob der Nachwuchs nochmal die gesamte Hinrunde mit diesem Spiel darstellen wollte, spielten und schossen sich unsere Jungs in einen Rausch und den SV Moringen mit 9-1 (Tristan 6, Jaron, Celina und Marek je 1) aus der Halle.

Hut ab vor dieser Mannschaft und ihren gezeigten Leistungen! Stolz sind die Trainer Marc Meier und Mario Schwedhelm auch und vor allem auf den mannschaftlichen Zusammenhalt